Archiv

14.08.2018

Gerade für junge Menschen ist es in Deutschland sehr schwierig geworden, ein Eigenheim zu erwerben. Das liegt maßgeblich an den sehr hohen Kaufnebenkosten – so viel Eigenkapital können viele nicht aufbringen. Die Bundesregierung überlegt jetzt offenbar, diese Kosten zu senken – und setzt bei der Maklergebühr an. Doch Skepsis ist angebracht: Wirkliche Entlastung könnte der Staat allein schaffen. mehr…


13.08.2018

Hauseigentümer spüren es schon länger: Wer eine kleinere Umbaumaßnahme oder eine Modernisierung machen möchte, findet nur noch schwer einen Handwerker dafür. Die Betriebe arbeiten an der Kapazitätsgrenze und können sich die lukrativsten Aufträge aussuchen. Wachstum im Handwerk bleibt trotzdem aus – weil der Nachwuchs fehlt. Die KfW sieht darin inzwischen ein ernstes Problem beim Wohnungsbau. mehr…


10.08.2018

Private Eigentümer haben in den letzten Jahren viel Geld in den Einbruchschutz investiert – die öffentlichen Fördermittel wurden immer weiter erhöht und waren dennoch immer schnell vergriffen. Sinkende Einbruchszahlen und immer mehr gescheiterte Einbrüche belegen: Die Maßnahmen funktionieren. Der Bund erhöht daher erneut die Fördermittel – ab sofort ist wieder Geld im Topf! mehr…


09.08.2018

Für die Städte und Gemeinden ist sie eine wesentliche Einnahmequelle – für Wohneigentümer und Mieter einer der höchsten Nebenkostenpunkte: Die Grundsteuer. Aktuelle Zahlen zeigen: Kommunen erhöhen die Steuer munter weiter, um ihre Löcher im Haushalt zu stopfen. Sie geraten in eine Abwärtsspirale aus sinkender Attraktivität und steigenden Steuern – weil wohnen dort zu teuer wird. mehr…


08.08.2018

Die Hitze- und Dürreperiode geht dieser Tage vorerst zu Ende – mit Regenschauern, aber auch heftigen Gewittern. Die waren bislang nicht so häufig in diesem Sommer. Und auch die längerfristige Statistik für das abgelaufene Jahr zeigt: Der Blitz hat nur ziemlich selten eingeschlagen. Allerdings sind die Schäden durch jeden einzelnen Blitz erneut deutlich gewachsen. Wie passt das zusammen? mehr…


07.08.2018

In einer Wohnungseigentumsgemeinschaft (WEG) muss es eine gemeinsame Kasse geben, auf die beispielsweise das Hausgeld eigezahlt werden kann. Darf der Verwalter diese Kasse als offenes Treuhandkonto führen und selbst Kontoinhaber sein? Kann er die Eigentümer zwingen, auf solch ein Konto das Hausgeld zu überweisen? Nein, sagt das Landgericht Saarbrücken. mehr…


06.08.2018

Wenn ein Vermieter die Miete anpassen möchte, muss er das dem Mieter begründen. Eine Möglichkeit dazu ist ein Sachverständigengutachten zur ortsüblichen Vergleichsmiete. Bislang war die weit verbreitete Rechtsauffassung: Der Sachverständige muss die Wohnung besichtigt haben, damit das Gutachten als Begründung gilt. Doch der Bundesgerichtshof sieht das anders. mehr…


03.08.2018

Häufig wird über Neubauzahlen berichtet – schließlich kann nur ein reger Neubau den Wohnungsmarkt entlasten. Dabei ist aber nicht zu vergessen, dass jedes Jahr auch Wohnraum verloren geht – sei es durch Abriss, Umnutzung oder auch durch Unglücke. Wie sich diese Verluste von Wohnraum in NRW entwickeln, dazu hat die amtliche Statistik jetzt interessante Fakten zusammengetragen. mehr…


02.08.2018

Der August bringt dieses Jahr eine wichtige Änderung für alle, die Immobilieneigentum haben oder erwerben möchten. Denn ab jetzt gelten neue Regeln für Makler und für gewerbliche Immobilienverwalter. Ohne Berufszulassung und Weiterbildung geht jetzt nichts mehr. Die Neuregelung soll Eigentümern bessere Qualitätsstandards und mehr Schutz vor Fehlern bieten. mehr…


31.07.2018

Es sind Sommerferien und viele Menschen verreisen. Die eigene Ferienimmobilie anzusteuern ist dabei eine besonders feine Sache – viele Eigentümer träumen von so einem zweiten Domizil am Strand oder in den Bergen. Wenn man nicht gerade dort Urlaub macht, vermietet man sie an Touristen. Das gelingt aber meist nicht ganzjährig, unterm Strich bleiben Verluste. Wie Eigentümer damit Steuern sparen... mehr…


30.07.2018

Wenn die Wohnung ausbrennt oder überschwemmt wird, ist nicht nur der Sachschaden für den Vermieter groß. Hinzu kommt der Mietausfall für die Zeit, bis die Wohnung wieder bewohnbar gemacht ist. Solche Mietausfälle können über die Gebäudeversicherung mitversichert werden. Aber kann die Prämie dann noch auf den Mieter umgelegt werden? Ja, sagt der Bundesgerichtshof. mehr…


27.07.2018

Gerät ein Mieter an zwei aufeinander folgenden Terminen mit mehr als einer Monatsmiete in Verzug oder zahlt über einen längeren Zeitraum einen Betrag in Höhe von zwei Monatsmieten nicht, kann der Vermieter kündigen. Aber gilt das auch dann, wenn lediglich eine symbolische Miete sowie eine Vorauszahlung von Betriebskosten vereinbart ist? Ein Fall für den Bundesgerichtshof. mehr…


26.07.2018

Vor einem Jahr schuf das neue Mieterstromgesetz einen Rahmen, nach dem Vermieter Solarstrom aus eigener Produktion direkt vom Dach an die Mieter des Hauses liefern können. Doch das Gesetz ist ein Flop, Mieterstrom weiterhin kaum genutzt. Haus & Grund hatte schon damals gewarnt: Der Erfolg von Mieterstrom ist nur mit einer Stromkostenverordnung herbeizuführen. mehr…


25.07.2018

Die hochsommerliche Hitze lässt so manchen Mieter oder Hauseigentümer kräftig schwitzen, die Nachfrage nach Klimageräten für daheim steigt. Deren hoher Stromverbrauch belastet Umwelt und Geldbeutel aber ganz erheblich. Haus & Grund Rheinland gibt Tipps, wie die Hitze auch ohne Klimaanlage erträglich wird – und wie Eigentümer und Mieter Streit beim Hitzeschutz vermeiden. mehr…


24.07.2018

Die Eigentümerversammlung beauftragt einen Handwerker mit einer Sanierung – aber der arbeitet unvollständig. Der Verwalter pocht nicht auf eine ordentliche Ausführung, wodurch einem Wohnungseigentümer im Haus finanzielle Schäden entstehen. Wer kann hier auf Schadenersatz verklagt werden? Der Handwerker? Der Verwalter? Oder die Wohnungseigentümergemeinschaft als Ganzes? mehr…


23.07.2018

Wer ein Haus oder eine Wohnung kauft, erwirbt bei der Gelegenheit oft auch weitere Gegenstände mit – beispielsweise eine Einbauküche. Der Kaufpreis für diese Dinge kann von der Grunderwerbsteuer ausgenommen bleiben – hier lässt sich für Hauskäufer also Geld sparen. Allerdings ist es keine gute Idee, einen überzogen hohen Preis dafür anzusetzen, um Steuern zu sparen, wie ein Urteil jetzt zeigt. mehr…


20.07.2018

Einen Sommerabend mit Freunden am Grill zu verbringen ist eine feine Sache. Sich mit den Nachbarn gut zu verstehen allerdings auch. Beides unter einen Hut zu bekommen, das ist die Herausforderung für Grillfreunde. Denn nicht jeder ist begeistert, wenn Rauchschwaden über den Gartenzaun ziehen. Haus & Grund Rheinland gibt deshalb Tipps, was Eigentümer und Mieter beachten sollten. mehr…


19.07.2018

Seit dem Jahr 2013 gibt es in Deutschland keine Rundfunkgebühr für jedes einzelne Empfangsgerät mehr. Stattdessen zahlt seither jeder Haushalt einen pauschalen Rundfunkbeitrag von derzeit 17,50 Euro pro Monat. Wie viele Menschen im Haushalt leben, ob sie tatsächlich Empfangsgeräte besitzen? Egal. Ist das wirklich rechtens? Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt dazu geurteilt. mehr…


18.07.2018

In Wohnungseigentumsgemeinschaften kommt es schnell zu Streit, wenn es darum geht, wer die Kosten einer Instandhaltungsmaßnahme zahlen muss. Dabei liegt der Teufel im Detail der Teilungserklärung. Hier kann es Formulierungen geben, die einen Sondereigentümer verpflichten, Schäden an konstruktiven Gebäudeteilen allein zu bezahlen. Der Bundesgerichtshof hat jetzt so eine Klausel bestätigt. mehr…


17.07.2018

Wenn im Mietvertrag eine Wohnfläche vereinbart ist, die von der tatsächlichen Wohnungsgröße abweicht, kommt es leicht zu Streit zwischen Vermieter und Mieter. Immerhin werden Mietanpassungen oder Nebenkostenabrechnungen auf Grundlage der Wohnfläche berechnet. Welcher Wert gilt? Gibt es eine Toleranzgrenze für Abweichungen? Der Bundesgerichtshof hat jetzt Klarheit geschaffen. mehr…